Welche farbe hat der merkur

welche farbe hat der merkur

Merkur (Farbe). Falschfarbenbild des Merkurs mit Kratern und Strahlensystemen (NASA) Die darüberliegende silikatische Lithosphäre hat eine Dicke von ca. Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp Kilometern der kleinste, mit einer durchschnittlichen Sonnenentfernung von etwa 58 Millionen Kilometern der sonnennächste und somit auch schnellste Planet im Sonnensystem. Er hat mit einer maximalen Tagestemperatur von rund + °C und einer Merkur in natürlichen Farben, beim Anflug der Raumsonde MESSENGER. ‎ Himmelsmechanik · ‎ Aufbau · ‎ Erforschung · ‎ Beobachtung. Als sonnennächster und kleinster Planet erhält Merkur eine intensive . weist auf den Krater Kuiper mit seinem Strahlensystem, der etwa 40 km Durchmesser hat. Merkur in Farbe - Anklicken für Großansicht Sie ist seit Mariner 10 erst die. Eine weitere Raumsonde der NASA, MESSENGERstartete am 3. Dieser Geländetyp ist auf dem Merkur am häufigsten verbreitet. Was die Entstehung dieser Schichten betrifft, geht man von folgendem Szenario aus: Die von MESSENGER neu entdeckten vulkanischen Strukturen finden sich insbesondere im Umfeld und auch im Inneren des Beckens. Navigationsmenü Meine Werkzeuge Nicht angemeldet Diskussionsseite Beiträge Benutzerkonto erstellen Anmelden. MESSENGER konnte die Merkurkarte von Mariner 10 in idealer Weise ergänzen, wodurch mittlerweile ungefähr 95 Prozent der Merkuroberfläche kartografisch erfasst wurden. welche farbe hat der merkur

Video

Merkur - der sonnennächste Planet

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *